Sie sind hier: Startseite projekte projektseiten ff pöstlingberg

ff pöstlingberg

ff-pöstlingberg                                             
offener wettbewerb 2005
1.preis

das zeughaus der freiwilligen feuerwehr pöstlingberg liegt sehr exponiert, mit großartigem blick auf linz. die neuen räumlichkeiten für die freiwillige feuerwehr pöstlingberg wurden in einem zubau zu einem bestehenden gebäude (ehemaliges postamt) geplant. die feuerwehr wird „ausgestellt“ - die einsatzfahrzeuge sind durch die glasfassaden sichtbar und können von jung und alt am weg zum linzer hausberg bestaunt werden.

die vorstellung von einem übersichtlichen, sehr einfach funktionierenden betrieb bestimmen das erscheinungsbild des feuerwehrhauses und die wahl der architektonischen mittel. das gebäude reagiert mit seiner stellung, der verteilung der wege und funktionen sowie den materialien und kon­struktionen auf den ort und auf das definierte raumprogramm. die polarität der beiden teile - altbau/neubau - wird im materialkonzept vertieft. dem technischen milieu der feuerwehr entsprechend prägen beton, verzinkter stahl und glas den neubau.

 


der massive betonsockel des neubaus verschneidet sich mit dem hang. die fassade darüber ist zur gänze in glas aufgelöst - raumhoch in der fahrzeug­halle und ab brusthöhe in den garderoben und nebenräumen im unterge­schoß. gegenüber den glatten hangseitigen fassaden geben die tiefgesetz­ten einfahrtstore der kubatur an der frontseite eine plastische tiefe und klar formulierte zugänge. eine leitplanke begrenzt den vorplatz und dient in der fahrzeughalle als rammschutz für die verglasung. das lager ist direkt von außen zugänglich und kann flexibel - abgeschlossen von der fahrzeug­halle mittel rolltor oder offen - genutzt werden. im untergeschoß liegen in funktioneller abfolge für damen und herren die garderoben, duschen und der dekoraum, sowie weitere nebenräume. ein gesonderter aufgang in die fahrzeughalle aus diesem bereich verkürzt die einsatzzeiten und sorgt für eine trennung in schmutz- und saubergang. alle räume in untergeschoß werden über das größzügige lichtband lichtdurchflutet und belüftet.

 


standort:

samhaberstraße 50

a-4040 linz

 

wettbewerb:

jänner 2005

 

fertigstellung:

august 2006

 

bruttogrundfläche:

448m²

 

nettogrundfläche:

300m²