Sie sind hier: Startseite projekte projektseiten eurospar bad hall

eurospar bad hall

eurospar bad hall                                           

der neue eurospar liegt an der ortseinfahrt von bad hall. die exponierte lage des
gebäudes, verlangt hohe gestaltungsqualität an allen seiten. eine klassische
„hinterseite“ gibt es hier nicht. trotz der strengen, funktionellen vorgaben unterscheidet
sich der eurospar deutlich von der üblichen kistenoptik bei ähnlichen
gewerbebauten. ein wellenförmiges, um den gesamten markt, verlaufendes
lichtband schneidet lichtöffnungen in den baukörper und die anschliessende
schallschutzwand. die bauteile verschmelzen damit zu einem attraktiven gesamtensemble
mit hohem, emotionalen einkaufserlebnis für die kunden. primäres
ziel dabei ist die aktivierung und steigerung

 


der einkauflust. der neue eurospar
bietet bereits von aussen einen vorgeschmack, was den kunden im inneren
erwartet - frische, hochwertige produkte in einer strahlend, hellen umgebung.
der verkaufsbereich wird stützenfrei von holzleimbindern überspannt.
die raumhohe verglasung an der eingangsseite wird ein stück über eck
geführt - in der folge verengt und erweitert sich das glasband entsprechend
den funtionalen anforderungen. das glasband wird von einer
homogenen, fugenlosen putzfassade, in sanft schimmerndem grün,
eingefasst. in der reduktion der gestaltungselemente und deren formaler
kombination liegt die besonderheit des neuen eurospar in bad hall.

 


 

standort:

bahnhofplatz 1

4540 bad hall

 

baubeginn:

märz 2010

 

fertigstellung:

juni 2010

 

bebaute fläche:

1.878m²

 

nutzfläche:

1.330m²